Liebe Dornbacher/innen, Ferienzeit ist Zeit der Begegnung mit der Schöpfung –

einer Schöpfung, die zunehmend ächzt und stöhnt unter der Ausbeutung durch uns Menschen. Wir scheinen vergessen zu haben, dass wir selber Teil von Gottes Schöpfungswerk sind, angewiesen auf die Ressourcen, die uns die Erde schenkt. Das Gedicht der aus dem damals österreichischen Czernowitz gebürtigen Lyrikerin Rose Ausländer (1901-1988) könnte uns daran erinnern: „Vergesset nicht“!

Gesegnete und erholsame Sommerwochen!

Ihr Pfarrer Wolfgang Kimmel