Orgelweihe Heiller-Orgel Dornbach
Schwerpunkt Anton Heiller

Roman Summereder
Der Lehrer

Auf der endlosen Filmrolle meiner Jugenderinnerungen erscheint der späte November 1971. Die „Wien-Aktion“, praktiziert in Maturaklassen der Bundesländer, katapultierte mich aus tiefster Provinz in den wie magisch empfundenen Sog des Wiener Kosmos. Lichtblick in er damals noch recht grauen Stadt: Anton Heiller war in jener Woche zufällig gleich zweimal zu erleben; im Musikverein gelangte seine „Psalmenkantate“ zur Aufführung, im Mozartsaal eröffnete er seinen Orgelzyklus “Heiller spielt Bach“.

Weiterlesen: Roman Summereder - Der Lehrer

Orgelweihe Heiller-Orgel Dornbach
Schwerpunkt Anton Heiller

Karl-Johannes Vsedni
Interview mit Orgelbaumeister Gerhard Hradetzky

KJV: In den 60er-Jahren spricht Egon Krauss davon, daß Wien eine Orgelwüste sei. Was ist seit dieser Zeit passiert?

GH: Also ich denke daß in diesen 50 Jahren, ein halbes Jahrhundert, auch ungefähr 50 neue Orgeln entstanden sind, moderne, traditionelle, große, kleine Orgeln, also von einer Wüste kann man da nicht mehr reden, ich denke es ist eine reiche Oase mit vielen verschiedenen und klangschönen Orgeln. Da stehen wir heute, und ich würd mir wünschen, daß das nicht aufhört.

Weiterlesen: Gerhard Hradetzky im Interview mit Karl-Johannes Vsedni