Matriken online abrufbar

Mit Ende des Jahres 2015 wurde die Digitalisierung aller Matrikenbücher der Pfarren der Erzdiözese Wien vom Beginn der jeweiligen Matrikenführung an bis einschließlich 1938 (Ende der "Altmatriken") abgeschlossen.

Die digitalisierten Matrikenbücher können nun nach Maßgabe der Bestimmungen des Personenstandsgesetzes (insbesondere Sperrfristen) online unter folgender Adresse kostenlos und jederzeit eingesehen werden: http://www.matricula-online.eu/.

Das geltende Personenstandsgesetz kann unter folgender Adresse eingesehen werden: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20008228

Mit der Digitalisierung ist nun eine Einsicht in die Originalmatrikenbücher nicht mehr nötig. Daher werden die Originalmatrikenbücher in den Pfarren auch nicht mehr zur Benutzung an Parteien vorgelegt. Dies bedeutet eine Schonung der oft Jahrhunderte alten Originalbücher, deren Erhaltung und Aufbewahrung auf Dauer durch das Personenstandsgesetz ausdrücklich vorgeschrieben ist.

Von 1916 bis 1938 und in allen Fällen, in denen Matrikendaten aus Altmatriken aus sonstigen rechtlichen und wissenschaftlichen Gründen benötigt werden: Diözesanarchiv Wien 1, Wollzeile 2, Tel.: +43(0)1 515 52 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!