Geistliche Impulse - Vertiefung - Gespräch in den vier Gemeinden der Kirche in Hernals

Die Frage von Schuld und Vergebung ist dem Menschen heute genauso gegenwärtig wie früher. Mit der Bewältigung vergangener Ereignisse professionell beschäftigt sind heute vor allem die Psychologen. Was aber tut ein Mensch ohne Glauben an eine bedingungslose Vergebung? – Das Sakrament der Versöhnung ist ein Akt, in dem Gott über den Weg des Priesters bedingungslose Vergebung zuspricht. Dem Thema „Schuld und Vergebung“ wollen wir uns in der Fastenzeit 2018 an sechs Abenden stellen. Gestaltet werden sie von den vier Hernalser Pfarrern nach dem Schema: Kurzimpuls – Gespräch – Was heißt das fürs uns?

Fastenzeit 2018, donnerstags, 19.30 Uhr

  • 15. Februar · Vergebung und Versöhnung im biblischen Kontext
    Dechant Dr. Karl Engelmann · Pfarre Dornbach, Rupertusplatz 3
  • 22. Februar · Schuld – Schuldgefühle – Sühne
    Pfarrer Dr. Wolfgang Kimmel · Pfarre Sühnekirche, Dr.-Josef-Resch-Platz 12
  • 1. März · Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
    Pfarrer P. Piotr Wojciechowski SSCC · Marienpfarre, Clemens-Hofbauer-Saal, Kulmg. 35
  • 8. März · Das Sakrament der Versöhnung – Kern der christlichen Botschaft
    Pfarrer P. Lorenz Voith CSsR · Pfarre Hernals, St.-Bartholomäus-Platz 3
  • 22. März · Abend der Barmherzigkeit
    Pfarrkirche Dornbach, Rupertusplatz

Prospekte in den Hernalser Pfarrkirchen
Anmeldung
 Persönlich: in den vier Pfarren
 Post: Pfarre Hernals, Sankt-Bartholomäus-Platz 3, 1170 Wien
 Web: www.kalvarienbergkirche.at
 Fax: 01 406 89 45-22